Lisa Löhr gewinnt Hessische Meisterschaft U22 im Damendoppel

Eingetragen bei: Hessen, Nachrichten, Saison 2019/2020 | 0

Nicht nur, dass der 29. Februar generell ein Tag mit Seltenheitswert ist, für Lisa Löhr dürfte dieser als einmaliges Erlebnis im Gedächtnis bleiben! Bei ihrem letzten Jugendturnier in Hessen – danach hat sie die Altersgrenze zu den Aktiven endgültig überschritten – kürte sie sich zum ersten Mal, nach einem Vizetitel 2015, zur hessischen Meisterin.

Bei den in Friedrichsdorf ausgetragenen Juniorenmeisterschaften gelang ihr der Triumph im Damendoppel U22 zusammen mit Partnerin Sophie-Therese Sauer (SG Anspach). Nachdem die ersten beiden Spiele in zwei Sätzen gewonnen werden konnten, zog sich das Finalspiel über die maximale Distanz von drei Sätzen.

Nach schwachem erstem Satze, konnten beide in den Folgesätzen zulegen und knapp den Sieg unter Dach und Fach bringen. Nach 19 Bezirksmeistertiteln im Jugendbereich sowie zwei Bezirksmeisterschaften bei den Aktiven, bedeutete der Sieg und Hessenmeistertitel in Friedrichsdorf ihren größten Erfolg bei einem Individualturnier.

Die aus Dillenburg stammende und noch immer hier lebende Lisa Löhr begann das Badmintonspielen im TV 1843 Dillenburg im Alter von 11 Jahren. Bis Ende letzten Jahres hielt sie ihrem Heimatverein die Treue, bei dem sie zwar auch noch nach wie vor trainiert. Der sportlichen Perspektive bedingt wechselte Löhr dann aber zu Beginn dieses Jahrs zum zwei Klassen höher spielenden Verein BSG Racketeers Gießen, der momentan um den Aufstieg in die Verbandsliga kämpft.

Ergebnisse bei turnier.de