Fünf Dillenburger bei Heim-Hessenrangliste aktiv gewesen

Eingetragen bei: Hessen, Nachrichten, Saison 2018/2019 | 0

Josefine Hof schneidet mit Rang zwei im Doppel am besten ab

Am vergangenen Wochenende (16./17.03.2019) stand die Badmintonabteilung des TV 1843 Dillenburg vor einer Mammutaufgabe: als Ausrichter des 3. Hessenranglistenturniers der Saison, dass für die Altersklassen U11 – U19 stattfand, mussten 213 Spieler über beide Tage in den verschiedenen Konkurrenzen auf die Spielfelder gelotst, die Ergebnisse erfasst und das weibliche Wohl versorgt werden. Das Turnier fand dabei in zwei Hallen – der Nassau-Oranien-Halle und der angrenzenden Wilhelm-von-Oranien-Halle, auf insgesamt 15 „Courts“ statt.

Mit dabei waren bei dem Turnier, das unter die Wertungskategorie C fällt und damit auch C-Turnier bzw. C-Rangliste genannt wird, auch fünf Lokalmatadoren, die sich durchaus erfolgreich schlugen. Am besten schnitt dabei Josefine Hof im Mädchendoppel U15 ab, wo sie zusammen mit Nia Weiland (PSV GW Wiesbaden) angetreten war und am Ende erst im Finale knapp geschlagen geben mussten. Im Einzel konnte sie, nach knapper Dreisatzniederlage im Halbfinale, am Ende nur den undankbaren vierten Platz belegen. Im Mixed wurde Josefine Hof zusammen mit Vereinskamerad Ole Becker Elfte.

Im Jungeneinzel U15 wurde Ole Becker 19., im Jungendoppel (zusammen mit Malte Sachs, TV Ehringshausen) Elfte. Die zweite weibliche Starterin bei U15, Lily Herrmann, konnte im Einzel Platz 23 belegen, im Doppel wurde sie zusammen mit Sarah Rexrodt (TuS Schwanheim) Neunte. Ihre Teilnahme bedeutete für sie selbst eine Premiere, war es schließlich ihr erstes überregionales Turnier, das sie bestritt.

Bei den Jungs U13 konnte Louis Gubsch im Einzel Rang 17 belegen und dabei beim zweiten Hessenranglistenturnier die ersten beiden Spiele gewinnen. Im Doppel erreichte er zusammen mit Theo Terweiden (TSV Raunheim) den neunten Platz. Im Mädcheneinzel U11 belegte Olivia Gabel bei ihrem erst zweiten Turnier Platz sechs.

Wie es dem einstimmigen Tenor der Gäste, die aus ganz Hessen – von Bensheim bis Vellmar – anreisten, zu entnehmen war, ist dem TVD auch, wieder einmal, eine ganz gute Organisation gelungen. Bis dahin mussten 497 Spiele über die Bühne gebracht werden, in denen insgesamt 35.289 Ballwechsel gespielt wurden. Das bedeutete über beide Tage hinweg eine Spielzeit von 19 Stunden und einer Minute – schließlich begann das Turnier an beiden Tagen um 09:00 Uhr, Samstag wurde es 19:00 Uhr bis zur Beendigung des letzten Matches, Sonntag gerade mal rund eine Stunde früher.

Mit den Punkten für die einzelnen Platzierungen können sich die Spieler nun auch für höherklassige Turniere qualifizieren, sogenannte B-Ranglisten. Sicher geschafft hat das Josefine Hof, die damit beim nächsten Heimspiel am 15./16. Juni 2019, wenn Dillenburg abermals Austragungsort eines Badmintonturniers sein wird, ihren Heimverein vertreten darf.

Ergebnisse bei turnier.de